Atlas der Neederlanden

Eigentlich handelt es sich beim Atlas der Neederlanden um eine Kartensammlung, die von einem unbekannten Sammler in neuen Bänden zusammengeführt wurde und heute im Besitz der Universitätsbibliothek Amsterdam sind.
Neben nautischen, militärischen und politischen Karten umfasst das Werk zahlreiche Stadtkarten die sich geographisch im Gebiet der heutigen Niederlande und Belgiens verorten lassen. Zudem sind einige Karten von Kolonien und anderen Überseegebieten enthalten.
Unter den 617 Karten finden sich neben gedruckten auch zahlreiche von Hand gezeichnete Kartenblätter, von denen keine weiteren Kopien bekannt sind.

Die Besonderheit des Atlas besteht in seiner Vollständigkeit. Während zahlreiche gebundene Kartensammlungen im 20. Jahrhundert zerlegt und die einzelnen Karten den Weg in private Sammlungen fanden, ist der Atlas der Neederlanden ein seltenes vollständiges Zeugnis früher Sammlertätigkeiten.

atlas_der_nederlanden_pic1

Im Jahr 2010 startete die Universitätsbibliothek Amsterdam das ehrgeizige Projekt, den Atlas zu restaurieren und nachfolgend zu digitalisieren. Die damit verbundene Aufnahme von Metadaten (u. a. Ortsregister) soll das Werk allgemein zugänglich machen. Nicht zuletzt im Hinblick auf das 200jährige Bestehen des Königreichs Niederlande sollen die Arbeiten im Jahr 2013 abgeschlossen sein und das Original dann ein letztes Mal anlässlich der Ausstellung „Dutch Landscape“ öffentlich gezeigt werden.

Die Arbeit der Restauratoren wird mit zahlreichen Kartendarstellungen und Ausschnittvergrößerungen in regelmäßigen Beiträgen im zweisprachigen Blog (abweichende Inhalte) Atlas der Neederlanden dokumentiert.

Zur englischen Seite..

Zur niederländischen Seite..